/ Blog

Datenmanagement

Wie Sie und Ihr Unternehmen von Daten profitieren k├Ânnen

Bildquelle: https://www.nachrichten.at/wirtschaft/youtube-google-netflix-unser-lebensstil-verursacht-eine-datenflut;art15,3152300

Jeder Mensch hinterl├Ąsst st├Ąndig Datenspuren im Netz. Noch nie gab es so viele Daten wie heute. 2019 wurden jede Minute 3,8 Millionen Google-Suchanfragen get├Ątigt und rund 1 Million US-Dollar online ausgegeben.

Experten prognostizieren, dass bereits 2025 die Datenmenge 250x so viel ist, wie die Sandk├Ârner der Erde.

Der rasante Datenanstieg im Netz bietet f├╝r Unternehmen zahlreiche M├Âglichkeiten, stellt sie aber auch vor Herausforderungen. Es wird zuk├╝nftig entscheidend sein, die gesamten Daten des Unternehmens zu sammeln, sie sinnvoll zu verwalten und zu nutzen. Daraus ergeben sich viele Chancen, um Ihren Unternehmenserfolg zu steigern.

Abteilungsübergreifend von Daten profitieren 

In den meisten Betrieben sammeln unterschiedliche Abteilungen, wie zum Beispiel Vertrieb oder Marketing, ihre jeweils relevanten Daten in eigenen Datenbanken. So werden Daten zum Teil doppelt gesammelt. Ebenso k├Ânnen vermeintlich ÔÇ×unn├╝tze DatenÔÇť f├╝r andere Abteilungen und Zwecke n├╝tzlich sein. Was dabei oft verloren geht, ist der Gesamt├╝berblick ├╝ber Ihre Kunden und Gesch├Ąftspartner. Datenmanagement ist l├Ąngst nicht mehr nur Aufgabe der jeweiligen Abteilungen. Durch effizientes Datenmanagement k├Ânnen Sie Daten zentral und abteilungs├╝bergreifend sammeln und f├╝r das ganze Unternehmen gewinnbringend einsetzen.

 

Erste Erkenntnisse dank explorativer Datenanalyse

Sind die Daten gesammelt, k├Ânnen sie mithilfe einer explorativen Datenanalyse durchleuchtet werden. Hierbei werden die Daten, ohne Vorwissen ├╝ber die genauen Zusammenh├Ąnge, gesichtet, untersucht und visualisiert. Anhand der Visualisierung ergeben sich bereits oft spannende Insights, die f├╝r das Unternehmen von gro├čer Bedeutung sein k├Ânnen. Eine geographische Darstellung kann zum Beispiel Unterschiede in Verkaufszahlen und Kaufverhalten in verschiedenen Regionen aufzeigen. Die Datenanalyse ist die Basis, um gezielte (Marketing-) Ma├čnahmen abzuleiten.

 

Zielgruppen personalisiert erreichen

Die definierten Zielgruppen k├Ânnen Sie gezielt mit individuellen Botschaften und Werbemitteln ansprechen. Eine personalisierte und gezielte Zielgruppenansprache f├╝hrt in weiterer Folge zu einer optimierten Kundenbindung und einer Steigerung des Umsatzes. Je pers├Ânlicher Sie eine Botschaft an Ihre Zielgruppe vermitteln, desto eher setzen sich die potenziellen Kunden, auch in Zeiten der Reiz├╝berflutung, im Netz damit auseinander. Mit sogenannten Dynamic Ads werden die Werbemittel in Echtzeit an die Audience angepasst. So wird einem User, der sich bereits auf der Website mit einem Produkt auseinandergesetzt hat, beispielsweise im Retargeting genau dieses Produkt angezeigt. Ein neuer User hingegen erh├Ąlt zu Beginn relativ breite Informationen rund um das Thema, f├╝r das er sich interessiert.

 

Neukunden gezielt ansprechen

Neben den bestehenden Zielgruppen sind auch potenzielle Neukunden von hoher Bedeutung. Durch gezieltes Datentracking k├Ânnen Sie analysieren, ob sich eine Person erstmalig auf Ihrer Website informiert und welche Bereiche und Informationen dabei relevant sind. Aus den bestehenden Daten k├Ânnen Lookalike Audiences gebildet werden. Dabei wird gepr├╝ft, ob andere Personen ├Ąhnliche Interessen oder ein vergleichbares Nutzungsverhalten aufweisen. In der Folge k├Ânnen potenzielle Neukunden optimal und individuell angesprochen werden.

Das Mediabudget effizient einsetzen

Das Ziel einer jeden Kampagne ist ein m├Âglichst gro├čer Erfolg mit m├Âglichst geringen finanziellen Mitteln. Durch den gezielten Einsatz von Datenmanagement und der individuellen Zielgruppenansprache kann das zur Verf├╝gung stehende Mediabudget effizienter verwendet werden. Ein etwaiger Streuverlust wird dadurch massiv vermindert. Durch das laufende Tracking und die Analyse der KPIs sowie von Kampagnenzielen werden permanent Daten erhoben. Anhand dieser kann die Kampagne laufend optimiert werden. Dadurch ist die bestm├Âgliche Investition des Budgets gew├Ąhrleistet.

Up- und Cross-Selling

Last but not least spielt strategisches Datenmanagement auch f├╝r Up- und Cross-Selling-Ma├čnahmen eine gro├če Rolle. Anhand des Wissens, welche Produkte ein Kunde bereits erworben hat, k├Ânnen die passenden Artikel angezeigt werden.

 

 

 

Erh├Âhte Customer-Experience und Kundenzufriedenheit

Datengetriebene Lead Management-Ma├čnahmen und Marketing Automation helfen, die User Experience der eigenen Zielgruppe zu verbessern. Bestehende und potenzielle Kunden k├Ânnen dadurch mit individuellen Angeboten erreicht werden. Die Folge? Zufriedenere Kunden.

Quellen:

www.statista.com/chart/17518/internet-use-one-minute/

 

Nicola Helekal - Head of Performance Marketing