/ Blog

Anleitung: So starten Sie Ihre erste Google Shopping Kampagne

Ein praxisnaher Überblick ĂŒber Voraussetzungen und Schritte der Erstellung Ihrer ersten Google Shopping Kampagne. Mit Anleitungen und Checklisten.

7 Voraussetzungen fĂŒr einen erfolgreichen Start von Google Shopping Ads

Bevor Sie mit Google Shopping Ads (ehemals PLA product listing ads) starten können, gilt es einiges vorzubereiten. Der Zeit- bzw. Ressourcenaufwand fĂŒr den erstmaligen Start von Google Shopping Ads ist im Vergleich zu Google Search Ads höher,  da die Feedregeln nicht sehr intuitiv sind und einige Stolperfallen in petto haben. Sollten Sie keinen, dem neuesten Stand der Technik, sowie Rechtslage , entsprechenden Online-Shop besitzen, könnten außerdem Website-Änderungen nötig sein, bevor Sie Google Shopping Ads verwenden können. 

Planen Sie also fĂŒr die Vorbereitungen ausreichend Zeit ein, damit Sie Ihr Zieldatum fĂŒr den Kampagnenstart einhalten können und holen Sie sich bei Bedarf professionelle UnterstĂŒtzung.

 

 

Checkliste: Das mĂŒssen Sie vorbereiten, bevor Ihre 1. Google Shopping Ads Kampagne starten kann

  • qualitative Bilder gemĂ€ĂŸ der Bildspezifikationen 
  • aktuelle Produkt-Daten (VerfĂŒgbarkeit, Preise usw.), die den Richtlinien entsprechen
  • ein ordentlich aufgesetzter Webshop mit SSL-VerschlĂŒsselung, einem Warenkorbsystem und den nötigen Gesetzestexten (Details finden Sie hier)
  • ein Google-Ads-Konto (im Idealfall inkl. hinterlegten Conversions)
  • ein Google-Merchant-Konto 
  • der vorbereitete Daten-Feed
  • ein der Produktanzahl & der Wettbewerbssituation entsprechendes monatliches Mediabudget


In der Checkliste oben sind die wichtigsten Google-Links hinterlegt, womit Sie die Vorbereitungen umsetzen können. ErfahrungsgemĂ€ĂŸ decken Google-Hilfsartikel aber nur das Notwendigste ab. Hier im gratis Download-PDF finden Sie daher noch wichtige Tipps aus der Praxis und Schritt-fĂŒr-Schritt-Anleitungen, um die Checkliste oben durchzuarbeiten.

-> Klicken Sie hier, um es herunterzuladen. 

Ihre 1. Shopping Kampagne aufsetzen

Sind die Vorbereitungen erledigt, können Sie Ihre erste Shopping Kampagne aufsetzen. Hierbei spielen Merchant Center und Google Ads Konto eng zusammen. Zuerst nehmen Sie alle notwendigen Einstellungen im Merchant Center vor. Anschließend können Sie eine Shopping Kampagne im Google Ads Konto erstellen und starten.

Schritt-fĂŒr-Schritt-Anleitung: Erste Shopping Kampagne aufsetzen


1. Loggen Sie sich in Ihr Google Merchant Center ein

Achtung Stolperfalle: Leider ist der nahtlose Wechsel von einem Google-Konto in das Andere im Gegensatz zum Google Ads Konto  im Merchant Center NICHT möglich. Sollten Sie mehrere Google-Konten nutzen, mĂŒssen Sie sich deshalb erst von allen Konten abmelden, dann auf https://merchants.google.com/ gehen und mit dem Google-Konto anmelden, unter dem Sie das Google Merchant Center erstellt haben.

2. Kontrollieren Sie, ob die Einrichtung des Merchant Centers abgeschlossen ist

3. Laden Sie nun Ihren vorbereiteten Daten-Feed hoch

WĂ€hlen Sie hierzu links in der Navigation “Produkte” - “Feeds”. Klicken Sie nun im Bereich “Hauptfeed” auf das + im blauen Kreis, um einen neuen Feed hochzuladen. WĂ€hlen Sie Ihr Absatzland und Ihre Zielsprache, sowie Ihre Zielanwendung. Möchten Sie, dass  Ihre Anzeigen zusĂ€tzlich zu den bezahlten Platzierungen auch gratis ausgespielt werden können, mĂŒssen Sie sowohl “Shopping-Anzeigen” als auch “Google Plattformen” anhaken. Anschließend wĂ€hlen Sie Ihren Feed aus (Tipps zur Erstellung finden Sie im Download-PDF).

Achtung Stolperfalle: Damit ist der Feed noch nicht hochgeladen. Klicken Sie auf “abrufen”, um den Feed hochzuladen.

Gut zu wissen: Beim erstmaligen Hochladen von Produktdaten in Ihr Konto muss Google deren QualitĂ€t ĂŒberprĂŒfen. Das kann bis zu 3 Tage dauern - also im Zeitplan einkalkulieren.

4. Datenfeed auf Fehler ĂŒberprĂŒfen

Sobald das Tool in grĂŒner Schrift “Abgeschlossen” anzeigt, ist der Feedabruf abgeschlossen. Sie sollten nun ĂŒberprĂŒfen, ob Fehler vorliegen. Laden Sie hierzu unbedingt nach jedem Feedupload den Fehlerbericht , einen CSV-Bericht mit einer Auflistung von Verarbeitungsfehlern und Warnungen, herunter und fĂŒhren Sie bei Bedarf Korrekturen durch. Checken Sie anschließend noch den Tab “Diagnose” auf weitere Probleme.
 

 

5. Versandeinstellungen festlegen

Nun sollten Sie noch Ihre Versandeinstellungen festlegen. Klicken Sie dazu oben rechts auf das MaulschlĂŒssel-Symbol und unter “Tools” auf “Versand und RĂŒckgaben”. Richten Sie hier einen oder mehrere Versandservice(s) ein. Damit können Sie z.B. festlegen, in welcher Höhe Versandkosten bei Versand nach Österreich, nach Deutschland usw. bei der Shopping-Anzeige angezeigt werden soll.
 

 

6. Einloggen ins Google Konto

Loggen Sie sich nun in Ihrem Google Ads Konto ein und erstellen Sie eine Google Shopping Kampagne.
Achtung Stolperfalle: Da sich die Google Hilfsartikel immer nur auf das Allernotwendigste beschrĂ€nken, ist es oft  hilfreich, sich noch weitere Artikel zum Thema durchzulesen. Links zum Weiterlesen:
- Google Shopping Einrichten, Artikel von Tobias Tziubia
- Google Shopping Kampagne erstellen im neuen Design, Artikel von Carlo Siebert

 

Fertig! Viel Erfolg mit Ihrer Google Shopping Kampagne!

Judith Mazzilli - Campaign Manager

Ihre erste Shopping-Kampagne aufzusetzen ist zwar etwas umstĂ€ndlich, aber keine Hexerei. Wenn Sie aber lieber auf Nummer sicher gehen wollen, dann sollten Sie sich professionelle UnterstĂŒtzung beim Aufsetzen Ihrer Shopping-Kampagne holen. Wir beraten Sie gerne.

In unserem nĂ€chsten Artikel befassen wir uns mit Möglichkeiten, um Optimierungen in Ihrer Kampagne durchzufĂŒhren. Also: Dranbleiben ;-)

Jetzt fĂŒr unseren Newsletter anmelden!